Im Rahmen des Kernthemas „Bauwerke“ erkundeten die Entdeckertagskinder der Entdeckertagsschulöe in Brohl am Mittwoch, 18.11.15 die antiken römischen Bauwerke in Trier.

 

Die Kinder brachten dabei schon sehr viel Fachwissen mit und versetzten gleich zu Beginn die sehr freundliche und engagierte Fremdenführerin in Staunen. Alles war interessant. Dass die Fremdenführerin noch so viel mehr zu erzählen hatte, freute die Kinder und sie sogen das neue Wissen begierig auf.

 

 

 Dass die Römer vor etwa1800 Jahren ohne heutige Hilfsmittel die Porta Nigra bauen konnten, faszinierte die Kinder. Neu war für sie, dass Gebäude, die mit dem Kaiser in Verbindung gebracht wurden, bei den Römern     30 m hoch gebaut wurden, also auch die Porta Nigra. Die Ausmaße der antiken Stadt Augusta Treverorum waren beeindruckend. 

 

 Die Palastaula oder Basilika war interessant wegen ihrer Heizungstechnik, den Hypocausten und wegen ihrer für damalige Zeiten unfassbaren Höhe von 30m. Auch hier wusste die Fremdenführerin Patricia die Kinder durch ihren spannenden Vortrag zu fesseln.

Auf dem Fuß der Konstantin-Statue, ließ sich gut rumklettern. Dass diese Statue ursprünglich 30m hoch war, wunderte die Kinder mittlerweile nicht mehr.

Die Kaiserthermen gefielen den Kindern natürlich ganz besonders, da man in den Kellergängen wunderbar herumlaufen und sich verstecken konnte.

 Da im Nachmittagsunterricht zurzeit Brücken gebaut und erforscht werden, war ein Gang zur Römerbrücke unumgänglich.

 Nachdem auch noch die Kräne inspiziert wurden, ging es durch die Innenstadt zurück zum Bahnhof.

 Es war ein informativer Tag voll intensiver Erlebnisse, die sicherlich das Verständnis für die Bauwerke der römischen Antike gestärkt haben.

 

 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.