Der Uhrmachermeister, Herr Stetter, brachte den Entdeckertagskindern Ende Januar 2018 auf sehr anschauliche Weise die Funktionsweise einer Pendeluhr nahe.

Wichtige Teile einer Pendeluhr sind die Gewichte, das Uhrwerk und der Pendel.

Alle drei Bereiche wurden nach und nach besprochen.

 Da die Kinder täglich mit Uhren umgehen und das auch im Mathematikunterricht ein Thema ist, kannten sie sich mit den verschiedenen Zeigern bestens aus. Doch wie werden die so total präzise angetrieben?

Das Uhrwerk wurde nach und nach komplett zerlegt. Die verschiedenen Zahnräder waren dabei eine interessante Entdeckung. 

 

 

Bei den Pendeln vermuteten die Kinder, wie schnell welches Pendel sich bewegen würde und sie lernten, dass das Gewicht des Pendels egal ist und nur die Länge der Stange, bzw. der Schnur zählt.

 Hohe Konzentration, gute Aufmerksamkeit und eine rege Mitarbeit zeigten das Interesse der Kinder an dem Thema.

 Am Ende wurden noch Berechnungen zu Übertragungen bei verschieden großen Zahnrädern angestellt und Knobelaufgaben zu dem Thema gelöst. 

Wir sagen dem Uhrmachermeister ein ganz herzliches Dankeschön für die sehr gut vorbereitete und durchgeführte Unterrichtsstunde. Wir haben viel gelernt!

 

 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.